Schloss Seehof
Schloss Seehof
Schloss Seehof
Schloss Seehof
Schloss Seehof
Schloss Seehof
Statue im Park
Orangerie
Statue mit Bank
Statue mit Bank
Das Kammermusikfestival im Innenhof von Schloss Seehof

Vor den Toren Bambergs, in der Gemeinde Memmelsdorf, liegt das prächtige
Schloss Seehof. Sobald der Gast den romantischen Innenhof betritt,
spürt er die wohltuende Ruhe längst vergangener Zeiten.
Umgeben vom lebensfrohen Formenspiel des fränkischen Barock,
inspiriert die Atmosphäre dieses Ortes Musiker und Zuhörer gleichermaßen.
Konzerte werden hier zu einem Fest für Auge und Ohr, Seele und Geist,
zum lange nachklingenden Erlebnis. Die Interpreten kommen aus den Reihen
der Bamberger Symphoniker-Bayerische Staatsphilharmonie,
dazu bekannte Solisten und das Bamberger Streichquartett.

Mittwoch, 23. Juli 2014, 19.30 Uhr

Heitere Klassik, sehnsüchtige Romantik und heißer Flamenco

„GAZPACHO“

Musikalische Delikatessen

 

Klaus Jäckle, Gitarre - Wolfgang Peßler, Fagott -
Andrea Grüner, Tanz und Kastagnetten

Oder: was haben Mozart, Flamenco und eine Gemüsesuppe gemeinsam? Man nehme eine wohltemperierte Gitarre, ein gut gewachsenes Fagott, zwei knackige Kastagnetten, die flinken Füße einer Flamencotänzerin und reichlich musikalische Würze, am besten aus allen Gegenden dieser Erde. Man füge alle Zutaten harmonisch zusammen und serviere es einem gutgelaunten Publikum.

„…unfassbar mit welchem Temperament, welcher Contenance und welcher Präzision die Musiker und eine fulminante Tänzerin alle Zuhörer begeistern (Nordbayerische Nachrichten, 6.6.13)

Donnerstag, 24. Juli 2014, 19.30 Uhr

Nicht von dieser Welt

DIE KLARINETTENQUINTETTE
VON MOZART UND BRAHMS

W.A. Mozart: Klarinettenquintett A-Dur KV 581
J. Brahms: Klarinettenquintett h-Moll op. 115

Günther Forstmaier, Klarinette
(Soloklarinettist der Bamberger Symphoniker-Bayerische Staatsphilharmonie)

BAMBERGER STREICHQUARTETT
Raúl Teo Arias – Andreas Lucke – Lois Landsverk – Karlheinz Busch

Moderation: Karlheinz Busch

Freitag, 25. Juli 2014, 19.30 Uhr

Bläsermusik im Glanz einer Epoche

Ein neues Ensemble stellt sich vor:
Yvan Podyomov und Yumi Kurihara, Oboe - Pierre Martens, Fagott
Sergej Tcherepanov, Cembalo - Oğuzhan Güner, Continuo-Fagott

Werke von Telemann, Bach, Zelenka, Händel und Fasch

Samstag, 26. Juli 2014, 19.30 Uhr

„Die Engel spielen Mozart“ (Karl Barth)

MOZART-KONZERT

Die Nachtmusiken

Quartett G-Dur KV 80 „Lodi-Quartett“
Duo für Violine und Viola in B-Dur KV 424
Divertimento G-Dur KV 525 “Ein kleine Nachtmusik“
Erste Lodronische Nachtmusik für zwei Hörner und Streichquartett F-Dur KV 247

BAMBERGER STREICHQUARTETT
Raúl Teo Arias – Andreas Lucke – Lois Landsverk – Karlheinz Busch
Matthias Nothhelfer und Lars Mechelke, Horn
Infos: www.bambergerstreichquartett.de

Sonntag, 27. Juli 2014, Matinee, 11.00 Uhr (Orangerie)

Klassik und Jazz am Vormittag

PASSO AVANTI

Felix Weber (Violine) - Alexander von Hagke (Klarinette) Vlado Grizelj (Gitarre) - Eugen Bazijan (Cello)

Noch nie da gewesen - Alexander von Hagke geht mit Passo Avanti neue Wege" titelt die SZ. "Bach hätte seine Freude an Passo Avanti gehabt, davon sind wir überzeugt", heißt es auf BR Klassik. Unterhaltsam, abwechslungsreich und ganz einfach virtuos -
die intensive Musikalität der vier jungen Musiker von Passo Avanti ist ansteckend und begeisternd. „Delikatessen“ heißt ihre brandneue CD – und diese „servieren“ sie in der Orangerie des Schlosses Seehof. Das feurige Swingen einer Jazzcombo ist hier ebenso zu erleben wie feines Zusammenspiel in bester Streichquartett-Tradition.
Die Musiker bewegen sich mühelos zwischen den Genres, zwischen Interpretation
und Improvisation, zwischen zart und ungestüm. Klassik und Jazz
werden vielschichtig verwoben und ergänzen sich zu einer eigenen, universalen Sprache. Passo Avanti spielt ausschließlich eigene Bearbeitungen von klassischen Werken, etwa große Melodien aus Opern von Verdi und sinfonischen Stücken
(Brahms, Chopin), die jazzig interpretiert werden.
Mehr unter: www.passoavanti.de

Sonntag, 27. Juli 2014, 19.30 Uhr

"Sterne am Nachthimmel sind wie Klänge einer ewigen Harmonie“ (Beethoven)

MUSIK ZUM TRÄUMEN

mit besonders schönen Sätzen aus Barock, Klassik, Romantik
und Musik aus berühmten Filmen. Meisterwerke voller Stimmung und Gefühl.

BAMBERGER STREICHQUARTETT
Raúl Teo Arias – Andreas Lucke – Lois Landsverk – Karlheinz Busch
Moderation: Karlheinz Busch

Samstag, 16. August 2014, 19.30 Uhr

Das Sommermittekonzert (I)

„...mit einem Wort: Sie sind einfach großartig“ (SZ)

DUO VIRTUOSO

Enrique Ugarte, Akkordeon – Raúl Alvarellos, Piccoloflöte und Klarinette mit Tango, Klezmer, Klassik und Jazz. Der Europameister und Vizeweltmeister
auf dem Akkordeon (E. Ugarte) und der Meister
der Klarinette und Piccolo-Flöte (R. Alvarellos),
entlocken von Mozart bis zum Tango ihren Instrumenten Töne,
die ein ganzes Orchester bis hin zum Dudelsack ersetzen!

“Wie charmante Spitzbuben - Der zarte Blonde mit dem mächtigen Akkordeon und
der schwarzbärtige Riese mit der winzigen Piccoloflöte sind ein prächtiges Comic-Duo. Und exzellente Musiker. Wenn die Beiden ein Konzert geben, geraten die eingeübten Spartenbegriffe von E und U ins Rutschen. Der Fachmann staunt, der Laie sperrt entzückt die Ohren auf“ (AZ München)

Sonntag, 17. August 2014, 19.30 Uhr

Das Sommermittekonzert (II)

Starke Stücke

DIE VIER JAHRESZEITEN

G.F. Händel: Suite für Streichquartett a-Moll
A. Vivaldi: Die vier Jahreszeiten op. 8
J. Haydn: Quartett D-Dur op. 64 Nr.5 (Hob.III: 63) „Lerchenquartett“

Raúl Teo Arias, Solo-Violine
BAMBERGER STREICHQUARTETT
Raúl Teo Arias – Andreas Lucke – Lois Landsverk – Karlheinz Busch
Moderation: Karlheinz Busch

Änderungen vorbehalten

Karten:

bvd-Kartenservice, Lange Straße 22, 96047 Bamberg,
T.: 0951-980 82-20;
F.: 0951-980 82-30;
E-Mail: info@bvd-ticket.de;
Internet: www.bvd-ticket.de
Karten auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen

PREISE:

Block A zu € 25.- (ermäßigt € 22.-)
Block B zu € 22.- (ermäßigt € 19.-)

Matinee in der Orangerie am 27. Juli 2014 um 11.00 Uhr

Kategorie A – D: € 22.- (ermäßigt € 19.-)
Kategorie E – F: € 19.- (ermäßigt € 17.-)

Ermäßigungen für Schüler, Studenten und Behinderte (ab 60%)

Restkarten an der Einlasskasse (unter Mobil: 0170-5 84 65 20, Beate Leykauf)

Sie erreichen Schloss Seehof als Autofahrer über die A 73 Ausfahrt: Memmelsdorf. Kostenlose Parkplätze vorhanden.

PS.: Keine Sorge vor schlechtem Wetter!
In der benachbarten barocken Orangerie steht Ihnen in diesem Fall ein wundervoller Saal zur Verfügung, der Aug´ und Ohr zufrieden stellt.


Impressum

Stiftung der Sparkasse BambergFränkischeOfa BambergSchlaug BambergSchlaug BambergSchlaug Bamberg Blumenstudio am Maxplatz Cavalli recordsrotgelb Musikzauber Franken